archive

luma.launisch and gabriel kogler

Vernissage: 12. August 2009, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 13.August - 20. September 2009


THRILLER
...a tiny private fear

spooky audiovisual installation by luma.launisch and gabriel kogler with special guest lia



EINLADUNG




THRILLER
...a tiny private fear

spooky audiovisual installation by luma.launisch and gabriel kogler with special guest lia




Etwas Angst. Mehr oder Weniger.
Abgründe. Schatten. Nacht.
Die Nerven liegen blank.
Verborgenes dringt ans Licht.
luma.launisch leuchten ...


Tell Muenzing (www.performanceconsultants.com) über luma.launisch "Wunderbare VJ Künstler, die Zerstörung, Zerhacktheit und Beschleunigung unserer Zeit einfangen. Einiges erinnert an die ersten Stummfilme; im Rausch der Geschwindigkeit des beginnenden, elektrisierenden 20.Jahrhunderts. Nun gleichsam die digitale Welt des 21. Jahrhunderts, in der die analoge Seele und Welt zerstückelt wird. Beklemmend, global, radikal. Bänder des Vergänglichen. Ästhetische Fetzen im ewigen Universum."


luma.launisch (new york, wien)
... zaubern visuelle Gedichte an die Leinwände von Techno-Clubs und Opernhäuser. Eingefangen werden pulsierende Momente großer Metropolen, Impressionen der Natur, Menschen und Objekte die auf grafische Elemente treffen und deren sorgfältig zerlegtes Echo im Rhythmus der Musik leuchtet.
Geschichten werden erzählt, analog und oft traumartig. Der Betrachter wird auf Reisen geschickt.
Ihre Arbeit hat längst die Wände des Clubs verlassen und begleitet auch Orchester, Jazzbands und Spoken Word Poeten bei ihren Auftritten, harmonisch disharmonisch wird die Musik mit bewegten Bildern interpretiert. So gestaltete das Duo die visuelle Umsetzung von Gene Pritsker's Oper MONEY, die in New York uraufgeführt wurde und dann durch Europa tourte.
Spezielle Video-Shows für MusikerInnen, unzählige Club-Nächte, internationale Festival-Auftritte, Video- und DVD-Produktionen füllen ihren VJ-Kalender.

Zur Zeit arbeiten luma.launisch in unterschiedlichen Zeitzonen. Astrid Steiner war die letzen Jahre immer wieder für aufregende Projekte nach New York gereist. Seit knapp einem Jahr lebt sie jetzt fix dort. Florian Launisch hält die Stellung in Wien und vernetzt mit schnellem Internet arbeiten die beiden, als ob sie an einem Schreibtisch sitzen würden...

gabriel kogler (wien)
Der Wiener Techno-Romantiker Gabriel Kogler (Traumschallplatten, Köln) wird auch für "thriller" den passenden Soundtrack komponieren. Die enge Zusammenarbeit mit dem Musik-Produzenten besteht seit einigen Jahren (internationale Live A/V Acts, Videoinstallationen, Videoproduktionen, ...) und bereits in der Konzept-Phase stehen die Audio/Video-KünstlerInnen im engen Austausch.

lia (wien) Als special guest begrüßßen luma.launisch die befreundete Fotografin Lia, die ihre Foto-Installation "my best friend" zeigt.



www.luma.launisch.at
www.gabrielkogler.com