archive

CHRISTINA GOESTL
Ausstellungsdauer: 07. November - 07. Dezember 2008

CHRISTINA GOESTL

EINLADUNG

Zur Vernissage der Ausstellung von CHRISTINA GOESTL
Am Freitag, dem 7. November 2008 ab 20 Uhr

Bis zum 7. Dezember wird ihre Videoarbeit C:\> _ im Salon Projektionist zu sehen sein.


C:\> _

Mit dem computergenerierten Videoloop "C:\> _" setzt die Künstlerin Christina Goestl ihre Auseinandersetzung mit Eingabeaufforderungen als kommunikativen Schnittstellen fort. Wie schon bei der Videoarbeit "o.T. (Kursierende Cursor, Character Code Kontakt)" greift die Künstlerin das gegebene Zeichenrepertoire eines Command Line Cursors auf, transcodiert die einzelnen Zeichen und spielt die Fragmente digitaler Räume entlang der Zeitachse frei.

"Gewiß müssen meine Truppen aus Zahlen bestehen, oder sie werden überhaupt nicht existieren & wären nicht länger die besondere Art von Truppen, um die es hier geht. - Aber dann bleibt die Frage: was sind diese Zahlen? Darin liegt ein Rätsel." Ada Lovelace, In: Sadie Plant: nullen + einsen, Digitale Frauen und die Kultur der neuen Technologien, Berlin 1998.

Christina Goestl ist elektronische Medienkünstlerin, kreiert interaktive Applikationen und offene Systeme, spielt mit Bildern (s.EXE interactives, visual sequencer, female:pressure mak night 2008, ars electronica 2001), Worten (www.club-ware.net - gemeinsam mit Boris Kopeinig), Zeichen (viva la vulva recoded, Moderna galerija Ljubljana 2008) und elektronischer Tanzmusik. Sie ist Netznomadin, lebt in der EU und besitzt einen akademischen Titel.

www.clitoressa.net
c[at]clitoressa[dot]net