archive

Salon Projektionist presents "Walk Of Frame" am Eristoff Tracks URBAN ART FORMS Festival 2011



Salon Projektionist presents "Walk Of Frame" am Eristoff Tracks URBAN ART FORMS Festival 2011Salon Projektionist presents
"Walk Of Frame" am Eristoff Tracks URBAN ART FORMS Festival 2011



Die Galerie für VisualistInnen-Kunst "Salon Projektionist" präsentiert erstmals im Zuge des Eristoff Tracks Urban Artforms Festival 2011 ausgewählte VisualistInnen und deren Arbeiten. Zeitgenössischer VisualistInnenKunst wird hier ein eigener Raum zur Bespielung zur Verfügung gestellt. Gezeigt werden Video Installation - analoge und digitale Projektionen von VisualistInnen / ProjektionskünstlerInnen wie Dirk Pfeifer, James Puder, Lichterloh, 4youreye, Andreas Göltl, akronym alias Roman Hansi, nowemba - welche mit Fotografien vertreten sein wird, oder Christina Goestl. Das Lichtkunstkollektiv Lichttapete kleidet einen Teil des Raums analog aus. Das Eristoff Tracks Urban Artforms Festival unterstützt somit VisualistInnen und ihre Kunst und Kultur. So wird ein weiteres Manifestieren ihrer Position und ihrer Arbeit neben ihrem Tätigkeitsfeld als Live Visual Performer einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

www.uaf-festival.at/visuals.html



Artist- und Werkinfo zur Ausstellung





VISUALISTIN: Christina Goestl
ARBEIT: C:\> _
C:\> _ computergenerierter Videoloop - Eingabeaufforderungen als kommunikative Schnittstellen. Das gegebene Zeichenrepertoire eines Command Line Cursors wird aufgegriffen, die einzelnen Zeichen transcodiert und die Fragmente digitaler Räume entlang der Zeitachse freigespielt.
"Gewiß müssen meine Truppen aus Zahlen bestehen, oder sie werden überhaupt nicht existieren & wären nicht länger die besondere Art von Truppen, um die es hier geht.- Aber dann bleibt die Frage: was sind diese Zahlen? Darin liegt ein Rätsel."
Ada Lovelac In: Sadie Plant: nullen + einsen, Digitale Frauen und die Kultur der neuen Technologien, Berlin 1998
www.cccggg.net





VISUALIST: Akronym
ARBEIT:"ENTER The Medium"
"ENTER The Medium" von Akronym alias Roman Hansi (Media Apparat)
Der Umgang mit Medien wird für uns immer selbstverständlicher, doch in ein Medium im eigentlichen Sinne des Wortes "einzutreten" ist schwer vorstellbar. "ENTER The Medium" soll dazu nun die Möglichkeit bieten. Optische Täuschungen entführen den Betrachter in eine andere Welt. Der Besucher wird dazu eingeladen Position zu beziehen und sich auf mögliche Täuschungen der eigenen Wahrnehmung einzulassen. Das Spiel mit den Sinnen kann beginnen. Perspektiven können hinterfragt und die eigene Realität als Illusion erlebt werden.





VISUALIST: DIRK PFEIFER – Installation
ARBEIT: " fl*ink "
fl*ink ist ein generatives Experiment, das versucht die Schleifen eines Codes bildlich im dreidimensionalen Raum darzustellen.
Jede Schleife beeinflusst die nächste und ist genauso von ihr abhängig. Eine Endlosschleife, die sich erst in der Unendlichkeit wiederholt.
Dirk Pfeifer, 2011
Software: vvvv





VISUALISTEN: The A-Team & James Puder
ARBEIT: "Sex Blush Doctor"
James Puder alias James Kay, der aus Oxford, England stammende Künstler mixt sich am liebsten quer durch alle Stilrichtungen und Medien. Seine Arbeit läßßt sich einfach in genau drei Worten beschreiben: Farbe, Sex und Trash. Unterstützung erfährt James Puder von seinem A-Team.





Screening by VMIA – Visuals made in Austria von Olivia Macho
Dokumentation über die VisualistInnen Szene in Österreich,
www.vmia.at





VISUALISTEN: 4youreye
ARBEIT: "FROZEN MOMENT"
Videostill im Format 150x115, Plot auf Folie, Monitor mit VideoLoop
"Frozen Moment" zeigt einen eigentlich der Vergänglichkeit gewidmeten Frame konserviert und im Stillstand. Das im Clubkontext projizierte und durch spezielle VJ-Soft- und Hardware in Echtzeit produzierte Bild ist vergänglich und nur im Moment des Auftreffens auf die Leinwand present und erlebbar. Dieser Moment ist somit einzigartig und unwiederbringbar. Die Wahrscheinlichkeit einer exakten Wiederholung der Clip- und Effektauswahl innerhalb einer live Performance ist so gut wie nicht gegeben. "This is 4youreye - this is just a moment in time" sagen die Künstler selbst über ihre Arbeit. In der Installation "Frozen Moment" wird nun ein Frame aus einem Live Set durch Aufzeichnung konserviert und feiert in Form eines Plots, eines Prints seine Auferstehung in neuem Kontext, nämlich dem der Visualisten-Kunst. Der neben dem Bild angebrachte Monitor zeigt den Video-Loop aus dem der gezeigte Frame im Zuge eines live Sets im Wiener Flex Club "geboren" wurde.
www.4youreye.at



VISUALISTEN: LICHTERLOH
ARBEIT: TBA / INSTALLATION





VISUALISTEN: LICHTTAPETE
ARBEIT: DIA IM RAUM – ANALOGE DIA INSTALLATION
www.lichttapete.at



VISUALISTEN: MINDCONSOLE
ARBEIT: "HUMAN DIFFUSION"



VISUALIST: ANDREAS GÖLTL
ARBEIT: "Must Haves"





VISUALISTIN: NOWEMBA
ARBEIT: "Cross Section"
Born 1979 in upper austria. She began taking pictures of her younger sisters in 1993. 1997 she came to vienna and started with cross developed pictures. Her motifs are street art and snapshots.



-------------------------------------------------------------